Drucken
Kategorie: Kurzmeldungen

Update 07.03.2022: Nach dem Telefonat Ende Oktober 2021 erreichten uns keine weiteren Infos mehr zum Stand der Regelbeurteilungsrunde. Zwischenzeitlich gibt es wohl einen Erlass, in dem die Beurteilungen der Rechtspfleger - trotz mangelnder Einigung bzgl. der Einhaltung der Beurteilungsrichtlinie und der Richtwerte gemäß § 44 ALVO M-V - freigegeben werden, weil die Mitarbeiter Anspruch auf eine zeitnahe Eröffnung der Beurteilung haben. Gleichzeitig wird mitgeteilt, dass die Beurteilungsrichtlinie klarstellend neu zu fassen sein wird, um zukünftig Meinungsverschiedenheiten zu vermeiden.

Update 23.10.2021: Auf eine telefonische Nachfrage bei Herrn Fandel erhielten wir die Information, dass weiterhin noch nicht alle Beurteilungen vorliegen und die - auch für Rechtspfleger - geltenden Höchstgrenzen der ALVO massiv überschritten wären. Herr Fandel will dazu das Gespräch mit dem Präsidenten des OLG suchen.

08.09.2021: Der Stichtag zur Erstellung der Regelbeurteilungen war der 01.05.2020. Da uns auf jedem Rechtspflegertag mitgeteilt wird, dass die Beurteilungen die Grundlage für Beförderungen sind, ist es nicht nachvollziehbar, warum bei den Beurteilungen nichts passiert. Der Vorstand hat sich mit dem verlinkten Brief an die Ministerin gewandt. Sobald eine Antwort vorliegt, werden wir sie bekanntgeben.